Über den C 63 S E - Fragen, PR-Antworten und PR-Leute die nicht vor die Kamera wollen...

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Das Video hier ist recht interessant von JP:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Paar Punkte sind mir da auf die Schnelle aufgefallen: Fragen, PR-Antworten darauf - Rückfragen beim Pressesprecher, der aber nicht ins Bild will ... und die Kommentare zum Video selbst .. irgendwie läuft die PR da komisch......

    ....und: man hat das Video wohl 2 x gedreht,...beim ersten mal war AMG nicht davon angetan. Ehrliche Kommunikation.....

  • Der C63SE ist nunmal ein ungewöhnliches Konzept, siehe ams und deren glc63se Verriss.

    Carl Nowak machte sich da in Affalterbach auch nicht gerade beliebt, aber der Typ sagte an anderer Stelle offen,er sei V8 Fan.

  • Schaut ab min 3:20… JP sinngemäß zitiert: Mercedes habe den Inhalt des vorher gedrehten Videos zum C63 mitgekriegt und wolle nicht, dass es veröffentlicht werde.


    Was passiert?

    JP veröffentlicht das Vid nicht (Operation gelungen, AMG!), stattdessen muss der (Unter-) Pressesprecher sich in einem neuen Vid einen zu Technikgedöns zum C63 (das jeder inzwischen kennt) einen abbrechen, während der Ober-PR-Mann Jochen (Nachname?) vor der Tür bei JP stehend dem Untergebenen zwar irgendwas sagt, aber selbst NICHT (!) vor die Kamera geht!

    Im Ganzen widerspricht JP der Headline seines Vid: Er spricht KEINEN(!!!) Klartext. Peinlich, JP dokumentiert mit diesem Video Selbstzensur.

    JP Performance

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    JP veröffentlicht das Vid nicht (Operation gelungen, AMG!), stattdessen muss der (Unter-) Pressesprecher sich in einem neuen Vid einen zu Technikgedöns zum C63 (das jeder inzwischen kennt) einen abbrechen, während der Ober-PR-Mann Jochen (Nachname?) vor der Tür bei JP stehend dem Untergebenen zwar irgendwas sagt, aber selbst NICHT (!) vor die Kamera geht!

    Im Ganzen widerspricht JP der Headline seines Vid: Er spricht KEINEN(!!!) Klartext. Peinlich, JP dokumentiert mit diesem Video Selbstzensur.

    JP Performance

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Es gibt nur einen Pressesprecher von AMG, dessen Vorname hierzu passt - und der stand auch vor der Tür. :) Ich finde das Video auch peinlich und zusätzlich stark negativ. Nicht unbedingt für JP, aber auf alle Fälle für AMG und dessen Verantwortlichen. Das Verhalten von AMG hat sich dahingehend aber auch nicht geändert.

    Das selbst JP aber das macht, was AMG vorgibt, finde ich zusätzlich erschreckend. Er hätte durchaus soviel Follower, um sich nicht direkt von AMG was diktieren zu lassen oder nach deren Nase zu hupfen. Kleine Medien wird einfach der Kontakt abgeschnitten ...bei JP wäre das auch so gegangen.

  • Ich finde dass JP das eigentlich ganz gut gelöst hat (und ja rund um die min 3 auch wirklich „Klartext“ redet) - und ja, dass die Sache für MB so vermutlich noch viel peinlicher wurde als wenn sie das erste Video gelassen hätte. Aber wie gesagt, wenn der Chef halt ne Idee hatte…

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Ich finde dass JP das eigentlich ganz gut gelöst hat (und ja rund um die min 3 auch wirklich „Klartext“ redet) - und ja, dass die Sache für MB so vermutlich noch viel peinlicher wurde als wenn sie das erste Video gelassen hätte. Aber wie gesagt, wenn der Chef halt ne Idee hatte…

    Möglich, - eine Vorzeige-.Nummer war diese PR-Aktion auf alle Fälle jedoch nicht.

  • Was will uns Herr Kraemer mit dem x-ten Video zum C63 sagen? Dass es nicht die klügste Idee von AMG gewesen ist einen 4zylinder Performance-Hybriden als Nachfolger zum V8 zu bringen? Jaaa, wir haben es verstanden...

    Nach anderthalb Jahren Rumreiterei auf dem Thema sollte auch dem letzten Ignoranten aufgegangen sein, dass der C63 (und alle anderen Baureihen mit C im Namen) mit diesem Konzept vom Markt nicht angenommen wird. AMGs Edsel wird deswegen wohl nicht mehr sooo lange im Angebot sein und einen Nachfolger wird es in dieser Form nicht geben.

    AMGs hilflose Kommunikation macht die Sache nicht besser. Der Mitarbeiter kann einem fast schon leid tun, weil er Sachen anpreisen muss von denen er nicht immer überzeugt ist. Dass er sich am Ende "Kompromisslosigkeit" wünscht hat ihm hoffentlich keinen Stress mit seinem kamerascheuen Vorgesetzten eingebrockt. Auf den PR-Stunt mit dem man vermutlich in nicht allzu ferner Zukunft das Scheitern eingesteht, kann man gespannt sein.

    Grüße

    Pano

  • Standgeräusch und Fahrgeräusch sind beim GLC63SE und dem M2 fast identisch, trotzdem gilt der M2 als angenehm laut und der GLC63SE als zu leise.

    Vielleicht sollte AMG ( ebenso wie BMW)den Fakesound reduzieren, und stattdessen mit Membranen und Helmholtz Resonatoren arbeiten.

  • Was will uns Herr Kraemer mit dem x-ten Video zum C63 sagen? Dass es nicht die klügste Idee von AMG gewesen ist einen 4zylinder Performance-Hybriden als Nachfolger zum V8 zu bringen? Jaaa, wir haben es verstanden...

    Nach anderthalb Jahren Rumreiterei auf dem Thema sollte auch dem letzten Ignoranten aufgegangen sein, dass der C63 (und alle anderen Baureihen mit C im Namen) mit diesem Konzept vom Markt nicht angenommen wird. AMGs Edsel wird deswegen wohl nicht mehr sooo lange im Angebot sein und einen Nachfolger wird es in dieser Form nicht geben.

    AMGs hilflose Kommunikation macht die Sache nicht besser. Der Mitarbeiter kann einem fast schon leid tun, weil er Sachen anpreisen muss von denen er nicht immer überzeugt ist. Dass er sich am Ende "Kompromisslosigkeit" wünscht hat ihm hoffentlich keinen Stress mit seinem kamerascheuen Vorgesetzten eingebrockt. Auf den PR-Stunt mit dem man vermutlich in nicht allzu ferner Zukunft das Scheitern eingesteht, kann man gespannt sein.

    Grüße

    Pano

    Volle Zustimmung :thumbup:


    Wenn wenigstens der Rennstall erfolgreich wäre, könnte man damit den Absatz ankurbeln. Aber so :/

    Machen wir uns nichts vor der aktuelle 4 Zylinder 63SE ist einer der aufwändigsten Mercedes Benz aller Zeiten, insbesondere als GLC63SE mit zusätzlichem Wankausgleich.

  • Standgeräusch und Fahrgeräusch sind beim GLC63SE und dem M2 fast identisch, trotzdem gilt der M2 als angenehm laut und der GLC63SE als zu leise.

    Vielleicht sollte AMG ( ebenso wie BMW)den Fakesound reduzieren, und stattdessen mit Membranen und Helmholtz Resonatoren arbeiten.

    Ein 6 Zylinder klingt halt einfach besser

  • Klar, und fühlt sich besser an.

    Aber selbst ein 6 Zylinder 63 wäre kein „63“, das kommt hier halt noch dazu. Ein C45 F1 Performance oder wie auch immer hätte in meinem Augen als Demonstration des technischen Machbaren ein völlig anderes Ansehen gehabt, was sie mittlerweile - siehe E53 - auch kapiert zu haben scheinen.

    Dieser „unsensible“ Umgang mit den eigenen Ikonen, mit der eigenen Vergangenheit - siehe auch AMG SL, Designo, CLS, Grills, Materialauswahl, Project Geländewagen etc. - ist für mich das Verblüffende an der OK „Ära“, gerade wo man doch so gerne von Labels, Brands, Luxus, Begehren, „ikonisch“ spricht - weshalb ich ja auch dem „Mythos SL Speedster“ genauso skeptisch gegenüber stehe (eben völlig unabhängig vom Produkt selbst, wie beim C63).

    Im Endeffekt geht es vor allem um Authentizität - aber ok, ich sollte mich langsam an dem Thema auch abgearbeitet haben 😊

    Einmal editiert, zuletzt von Snoubort (30. März 2024 um 11:24)

  • Mich überrascht wie teuer die HV Batterie der AMG Hybride ist: Teilenummer : 789-340-03-02 ( Quelle: https://mercedesbenz.worldoemparts.com/oem-parts/merc…jdHJpYy1nYXM%3D )

    Die ist jetzt aus dem GT 4-Türer. Ist aber die gleiche Technologie. Wenn ich es richtig im Kopf habe.

    Edit: Der Teilekatalog gibt an, dass diese Batterie auch in den S580e passt, offensichtlich haben die U.S. Händler in den Shops ein Chaos produziert.

    Einmal editiert, zuletzt von Swissbob (31. März 2024 um 04:15)

  • First of all: schaut nochmal das Video ab Min. 3:20! Dort sagt JP, AMG habe fertig produzierte Video nicht veröffentlicht haben wollen.

    Der geschätzte User Snoubort schreibt:

    „Im Endeffekt geht es vor allem um Authentizität - aber ok, ich sollte mich langsam an dem Thema auch abgearbeitet haben.“

    Ich möchte das gern aktuell einordnen:

    1. Ja, technisch (brillant) und emotional wirkungsarm (armer Sound - trotz Soundgenerator - des Reihe-4-Motors) ist zum C 63 ist alles gesagt

    2. Und nein, das Thema ist nicht durch, lieber Snoubort. PR-kommunikativ fing eine Causa mit dem JP-Performance-Video gestern erst an:

    3. AMG kriegt mit, dass JP das Video zum C 63 gedreht, bereits fertig geschnitten hatte. AMG mochte das Vid nicht, also sollte es nicht veröffentlich werden. Hier kommt die Frage auf: Warum durfte AMG das Vid vorher sehen? Journalisten würden das produzierte Vid niemals dem betr. Unternehmen (Mercedes-AMG) vorher zeigen. Es sei denn, JP hat €€€-vertragliche Pflichten. Dass JP das erste (uns bis heute unbekannte) Video nicht zeigt, spricht für JPs Selbstbeschränkung, um nicht zu sagen Selbstzensur.

    4. Während JP ab Min. 3:20 schildert, dass AMG das Vid nicht veröffentlicht haben wolle, ist der AMG-Mann (der sympathische Mann, den JP im Video interviewt) draußen vor der JP-Werkstatt mit dem Pressesprecher Jochen (Übler? Vormals Sport-Auto-Red., Motorpresse; jetzt Mercedes-AMG-Presse) zugange. Auf JPs Frage „was ist?“, sagt der AMG-Mann „nix ist…“ und quält sich durch das Interview. Was wir im Folgenden von dem AMG-Mann hören sind (bekannte) technische Ausführungen - mit der publikumswirksamen Einordnung des C63-Vierzylinders scheint der arme Mann überfordert.

    5. Vor der Tür steht weiterhin Jochen (Übler?). Er ist als gelernter Motorpresse-Journalist Profikommunikator, der seinen Kollegen übel hängen lässt.


    6. Statt das Originalvideo zu zeigen, entsteht das neue Video mit nur scheinbar begrenzter Aussagekraft. Denn spätestens seit Min 3:30 wissen die Zuschauerinnen und Zuschauer, dass hier eine Art Behelfs- oder PR-Reparaturvideo probiert wird.

    7. das Publikum bekommt den Eindruck, dass Mercedes Videos auch sehr, sehr einflussreicher Influencer wie JP Performance (ja, man muss es so sagen) zensieren kann. Mit Erfolg, was das Nicht-Ausstrahlen betrifft. Mit Misserfolg, weil JP tatsächlich Klartext spricht ab Min. 3:20

  • Bei Jochen handelt es sich ziemlich sicher um Jochen Übler , dem ehemaligen Vollgasartisten der Sport Auto.


    Ihm und Anja Wassertheurer(mittlerweile bei Porsche) wurden damals Ambitionen für die Nachfolge von HvS nach gesagt, schlussendlich übernahm das Motorsport aktuell Eigengewächs Marcus Schurig den Posten.


    Er hat sich in den letzten Jahren durch seine massive Kritik an der Elektrifizierung der Autos einen Namen gemacht, gleichzeitig fand unter seiner Federführung der erste Supertest eines Elektroautos statt ( Ioniq 5N). Weder Porsche noch Mercedes AMG wollten einen BEV Testwagen zur Verfügung stellen, auch das hat er selber geschrieben.

    Nun ist das Kind in den Brunnen gefallen, mal schauen was man noch draus machen kann. Sobald der E53 W214 endlich beim Händler steht, dürften auch die AMG Fahrer zumindest etwas beruhigt sein und fleissig upgraden.

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Der Name ist richtig, er war davor bei der AMS und seit Jahren bei AMG. Gelernt hat er jedoch Zahntechniker. Hat mir ein ehemalige Kollege erzählt, der zusammen mit ihn die Ausbildung damals gemacht hat.

    Um das Auto gehts mir gar nicht, das ist für mich technisch auch eine sehr gute Leistung von AMG. Mir gehts um das Kommunikationsverhalten, das man hier im Video sehr gut offengelegt hat - und was auch MaRie zu Recht kritisiert. Ich hatte das vorab ja schon paarmal angerissen.

    Effektiv läuft das bei MB so: man versucht, die Medien zu steuern - wer da mitmacht, wird fleissig weiter bedient und mit Material versorgt. Am liebsten hat man jedoch Medien, die wenig kritisieren. Die üblichen TikToker, Instagram-ler, die nur zeigen, wie ne Tür auf geht, oder eine Heckklappe hoch, hat man dazu am liebsten. Die machen keine Nacharbeiten notwendig.

    Wer Kritik übt oder zu viel negatives schreibt, wird aussortiert und auf die "schwarze Liste" gesetzt. Ausgenommen, das Medium ist groß genug und muss zwingend weiter bedient werden. Das hätte ich jetzt auch von JP erwartet, aber scheinbar irre ich mich da.

    Ich überleg kurz: C 63 Antriebsstrang hatte ich damals offen gegenüber Jochen Hermann (also nicht der vom Video) kritisiert, welcher als zweiter AMG Chef gilt. Das hat man mir versucht, auszureden....und effektiv hat man mich ab da nicht mehr eingeladen. Kritikfähigkeit ist anders.

  • Mal etwas weniger sachlich angemerkt:

    Nach dem zudem grob misslungenen PR-Stunt des missratenen, ich nenne es Reparaturvideo bei JP Performance (Video gestern), wo Jochen (Übler?) tatsächlich (kaum zu glauben: gefühlt wie der Werks-Zensor) direkt vor der Tür der JP-Werkstatt stehend und den Kollegen, (m.E.) ein Top-Techniker, aber eben kein Kommunikationsprofi, nackt im Wind, den zwar freundlichen, dennoch kritischen, Fragen JPs gegenüber stehen lässt, der hat böse Blitze verdient, die Gottvater Zeus nach ihm wirft. Im Hause Mercedes kennen wir Zeus als Ola Källenius.

  • magejo

    Ich hätte es anders gemacht, ich hätte euch genau deswegen erstrecht eingeladen. Mir der stillen Hoffnung euch doch überzeugen zu können. :)

    Jan Gleitsmann von Ausfahrt TV war ja zeitweise auch auf der Liste.

    Bislang ist die Sport Auto effektiv die schärfste Kritikerin vom C63SE, aber auch da scheint es zu knistern, letztens half der AMG Club bei einer Kaufberatung aus. (W205,W204).

    Die AMS und die ABSC kritisieren ebenfalls, wenn auch nicht ganz so direkt.

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Swissbob AMS und AB SC kann sich das erlauben, weil grundsätzlich zu groß. Die AMS hatte vor paar Jahren auch mal nen Pressetestwagen auf dem Leistungsprüfstand...der weit nach oben gestreut hat. Ganz verwunderlich :)

    Das Jan mal auf der Liste war, - und jetzt nicht mehr, ist ne andere Story. Kann ich da durchaus nachvollziehen, zumal ich Jan gut kenne. Da gibts aber ganz andere Gründe ...und es ist ne extra Story, was da oft im Hintergrund rund um die Presseabteilungen abgeht. Jan fährt ohne MB auch recht gut.

    Ob uns MB einlädt, ist denen ja überlassen. Leider wird man von denen nur offen angelogen, -was erstmal glaubwürdig ist, sich aber später als klare Lüge herausstellte. Den neuen C 63 S E mag ich nicht - da mach ich keinen Hehl daraus, jedoch ist die Entwicklung ein Glanzstück der Affalterbacher. Die Ingenieursleistung muss man anerkennen - der Preis ist mehr als verwunderlich. Was einfach nicht passt, ist durch und durch die Kommunikation dazu.

    Meine Aussage zum C 63 mit E-Antrieb war früher ja mal, "wer den kauft, ist doof". Hat sich nicht großartig geändert ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!